Mittwoch, 17. Oktober 2018

„Hua hu der Herbst kommt heran“


Dieses und manch anderes Lied stimmt uns auf den Herbst ein. Aber nicht nur der Herbst gibt uns Anlass zum Singen, auch unser neues Projektthema „Mauer“ mit den Liedern: „Die Mauer muss weg“ und „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen“. Auf das neue Projekt kamen wir über den Tag der dt. Einheit. Gemeinsam haben wir mit den Kindern Bilder von damals angeschaut, als die Mauer fiel. Auch für den Alltag gibt es viele Anknüpfungspunkte. Wofür sind Mauern da? Wie baut man sie? Aber auch was Mauern bewirken können. Ein Maurer hat uns besucht und mit uns eine echte Mauer gebaut. Die Kinder haben um die Wette Legomauern gebaut und Mauerverband bauen geübt.

Sonntag, 16. September 2018

Wandern wir mal

Die Sonne strahlte, und eine kleine frische Brise wehte uns noch um die Nase, als es zum Grossen Treffen am Bahnhof Klotzsche kam. Unser diesjähriger Kita-Wandertag sollte uns in die Dresdner Heide führen.
Schön, daß auch einige ehemalige Schwalben der Einladung gefolgt sind.
Die Rucksäcke gut mit Proviant gefühlt, die Wanderschuhe geschnürt, ging es 9:15h in den nahegelegenen Nesselgrund. Geplant war ein Rundwanderweg von 4km Länge, welcher aufgrund unserer etwas kleineren Wanderfreunde und des Zeitmanagement, dieser dann doch etwas abgekürzt wurde, denn an den Wegesrändern gab es einiges zu entdecken.
Der kleine Priesnitz-Wasserfall lud zum klettern ein, Pilze wurde gesammelt, so manche Eichel fand ihren Platz in den Hosentaschen, Stöcke in Überlänge wurden zu einer Transport Herausforderungen, Insekten wurden unter die Lupe genommen, und so manch kleiner und großer Baumstamm musste bezwungen werden.
Eine kleine Pause um die Rucksäcke mit der Verpflegung etwas zu erleichtern, lud zum fröhlichen Tausch und Plausch ein.
Es war insgesamt eine schöne Zeit, welche zum regen Austausch sowie Spiel und Spaß genutzt wurde. Gerade für die neuen Schwälbchen und Ihre Eltern, war dies wohl eine gute Möglichkeit des Kennenlernen´s und somit ein gelungener Einstieg.

Montag, 20. August 2018

Das Schwalbennest füllt sich


Es ist schon wieder mehr Gewusel im Schwalbennest, denn nach der Schliesszeit im Juli begann so allmählich das Kita-Jahr.
Die neuen kleinen Schwalbenkinder haben so langsam ihren Platz gefunden und wir staunen jedes Jahr wieder, wie ganz selbstverständlich und rührend sich die Großen um die kleinen Kleinen kümmern. Im Oktober ist das "Nest" dann wieder vollzählig.  
Die neuen 7 Vorschulkinder sind hoch motiviert und voller Freude und dürfen jetzt jeden Freitag Vormittag Ihre Vorschulzeit geniessen.
                                                             
"10 kleine Fische die schwammen im Meer ..."  sangen die Kinder in den letzten Wochen, denn um diese Wassertiere geht es im Moment im Schwalbennest. 
So wurden wunderschöne bunte und glitzernde Fische gemalt, ein Pappkartonaquarium gebastelt, Bücher zum Thema von zu Hause mitgebracht. 
Und welche Abenteuer der kleinen Regenbogenfisch erlebt, diesen lauschten die Kinder im gleichnamigen Hörbuch.
An einem der Ausflugstage besuchten die Kinder einen kleinen privaten Fischteich. Das Highlight jedoch ist, dass Aufstellen eines Aquarium im Gruppenraum. Beobachten und füttern, dass bringt den Kids gerade richtig viel Freude.

Freitag, 22. Juni 2018

Zuckertüten-Sommer-Abschlussfest

Die Sommerschließzeit steht unmittelbar bevor und so langsam neigt sich  das alte Kitajahr dem Ende zu. Das Zuckertüten-Sommer-Abschlussfest ist einer der vielen Höhepunkte für die Schwalben, Eltern und Erzieher. 

Die Seifenblasenmaschine wurde angeworfen, dies war sogleich der Beginn eines entspannten und fröhlichen Beisammenseins. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder Herrn Mostrich und seine Freunde von der Regenbogenstrasse zu Gast. Wir durften der Geschichte vom verlorenen Schäfchen aus der Bibel lauschen und hörten, dass Jesus jeden ausnahmslos liebt. 
Mit dem vorgetragenen Psalm 23 und  einem Schulanfängerlied überraschten uns die Schwälbchen. Sehr spannnend war der "Flug" der 9 Zuckertüten aus luftiger Höhe, die gemächlich in den Hände der Kinder landeten. Leider überraschte uns später ein kleiner Regenguss, sodass wir unser Fest ins Gemeindezentrum der Kirchgemeinde verlegen mussten, aber dies tat der Stimmung keinen Abbruch. So gab es Zeit zum gemeinsamen Austausch, spielen und malen. Einige Väter warfen den grossen Grill an, und jede Menge Leckereien standen schon bald auf dem Abendbufett. Die Abendsonne machte es doch noch möglich, dass viele bunte Luftballone mit einem Gruss an die Finder gen Himmel stiegen. Vielleicht findet die ein oder andere Karte den Weg zurück ins Nest. Wir sind gespannt.

Wir sind so dankbar für das zurückliegende Kitajahr und wissen welch ein Segen durch die Arbeit der Erzieher auf unseren Kinder ruht. Ausserdem wünschen wir allen Schulanfängern einen guten und gesegneten Start in diesen neuen und aufregenden Lebensabschnitt. 


Freitag, 15. Juni 2018

Gäste haben - Gäste sein

Würde man zur Zeit  an der Tür vom Schwalbennest lauschen, dann könnte man die Kinder manchmal nur schwerlich verstehen. Denn es wird in russischer Sprache gesungen. Im Kirchgemeindezentrum sind gerade die Kinder aus Tschernobyl zu Gast. Dies wurde gleich zum Anlass genommen, sich etwas näher mit dem Land Ukraine zu befassen. Die Schwalben hörten warum die Kinder hier Gäste sind, was sie gerne spielen, lesen u.m. An einem Vormittag waren sie dann sogar Gäste im Schwalbennest. Das kleine russische Lied wurde vorgetragen und sogar verstanden. Als kleines Willkommengeschenk hatten die Schwalben den Gästen u.a. ein kleines Fussballtor geschenkt, was sogleich draussen gemeinsam aufgebaut und  ausprobiert wurde, und nicht nur Fussballspielen, sondern auch im Sand buddeln, beim Haare flechten und bei manch Fingerspiel wurden Kontakte geknüpft. Obwohl man sich nur bescheiden verständigen konnte, war es für die Kinder ein schöner Vormittag und eine wichtige Erfahrung.

                     ------------------

Schwalbeneltern aus Medingen luden die Gruppe im Rahmen eines Ausflugtages zu sich privat nach Haus ein. Sie fuhren mit dem Bus in den Nachbarort und duften dort den Garten unter die Lupe nehmen. Trampolin, Baumhaus, Rutsche und sogar die kleine Hasen wurden schnell in Beschlag genommen. Die Kinder fühlten sich sehr wohl und waren etwas traurig als es nach einer Stunde es schon wieder in die Kita zurück ging.

Sonntag, 10. Juni 2018

Nachts im Schwalbennest

Es ist wieder soweit. 
9 grosse Schwalbenkinder werden "flügge". Und bevor Sie das Nest verlassen, gibt es die obligatorische Übernachtung im Schwalbennest. Nachdem alle anderen Kinder, die Kita verlassen hatten, fand eine kleine Schatzsuche in der näheren Umgebung statt. Hier wurden an verschiedenen Stationen kleine Aufgaben gelöst.  Zurück in der Kita gab es zum Abendbrot Eierkuchen mit Apfelmuss. Diese wurden von den Kindern gemeinsam vorbereitet und gebacken. Dazwischen war immer wieder Zeit zum spielen, quatschen und Bücher anschauen.  Bevor die Zahnbürsten die Bettzeit ankündigten, wurde eine Popcornmaschine angeworfen und zauberte ein Lächeln auf die Gesichter der Kids. Die Übernachtung ist immer was ganz besonderes für die Schwälbchen, was  sie auch dieses Jahr wieder super gemeistert hatten. Das gemeinsame Frühstück am nächsten Morgen mit dem Duft von frischen Brötchen läutete das Ende dieser wundervollen Zeit ein. Danke allen, die dies vorbereitet und ermöglicht haben. 

Donnerstag, 31. Mai 2018

Was geht ab? - Monatsplan Juni

Monatsplan Juni

Das Kitajahr ist zum Teil durchzogen mit Projekten und Themenwochen, die entweder die Kinder sich oft selbst wünschen dürfen, die sich aus vorheriger Thematik ergeben hat oder sie passen zu den Jahreszeiten oder anderen Jahresereignissen.
Und damit auch nix vergessen wird, bzw. gut geplant werden kann, erstellen die Erzieher im gemeinsamen Austausch untereinander einen Monatsplan. Er hängt für alle sichtbar im Schwalbennest aus. Dies hat sich zu einer wunderbaren und wichtigen Informationsquelle für die Eltern erwiesen.


Mit was die Schwalbenkinder im Monat Juni so beschäftigt sind, dass schaue dir doch einfach mal an.

Mittwoch, 30. Mai 2018

Schaukeln, schaukeln das macht Spaß


Der Kuchenbasar der Elternschaft zum Wiesengottesdienst war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Denn für 140,24€ können jetzt neue Sportutensilien angeschafft werden.
Vielen Dank der Elternschaft für Ihre Backkünste und allen Geniessern der leckeren Kuchenstücke!



Da ist die Überraschung für unsere Schwalbenkinder wohl gelungen, denn im Frühjahr wurde die neue Nestschaukel im Aussengelände  aufgebaut.
Mit grosser Begeisterung wurde sie nach der Freigabe sogleich in Beschlag genommen.




Montag, 30. April 2018

Alles neu macht ...


Neue bunte Blumen sprießen jetzt überall und auch in der Kita dreht sich nun alles um die wunderbaren Schönheiten die der Frühling für uns bereit hält.

Grosse Wiesensträuße wurden auf den Ausflügen gesammelt, und so manches Getier versteckte sich darin, welche sogleich beobachtet und unter die Lupe genommen wurden.

Auch ein Frühjahrsputz im Innen- und Aussenbereich war dringend nötig. Darum traf sich die Elternschaft zum Frühjahrsarbeitseinsatz bei herrlichstem Gartenwetter. Hecken als neue Versteckmöglichkeiten wurden angepflanzt, Rasen gesät und in die Hochbeete wurde die Gemüsesaat eingebracht. Ausserdem fand so manch Blumenzwiebel noch Ihren Platz. Auch drinnen waren fleissige Helfer am Werk, und alles erstrahlte im neuen Glanz.
Danke allen für die Unterstützung.

Montag, 9. April 2018

Buntes Treiben


Gemeinsam mit einigen Kindern aus dem Waldkindergarten haben wir uns vor Ostern auf eine Zeitreise begeben und geschaut wo das Osterfest herkommt. Dabei haben wir erfahren warum es gleichzeitig ein trauriges und ein fröhliches Fest ist. Auch hier sind wir dankbar für Brücken über Einrichtungsgrenzen hinweg. 


Wir nehmen auch am Ostereiwettbewerb der Zahnarztpraxis Stille teil und haben gemeinsam ein schönes Osterei kreiert, vielleicht gewinnen wir ja den ersten Preis. Unser Osterei haben wir natürlich im Rahmen eines Ausfluges persönlich abgegeben und dabei der Zahnschwester über die Schulter "geschaut". Aber damit es nicht nur zum Besuch um die Zähne geht, haben wir auch unser Wochenprogramm darauf ausgerichtet. Da gibt es jede Menge Bücher zum Anschauen, aber auch viel zu lernen. Was sollte man lieber weniger essen und was sollte man täglich nicht vergessen...

Wir freuen uns auch über zwei neue Kinder unserer Kita, die sich gut an ihre neue Umgebung gewöhnt haben. Über unser Blumenprojekt berichten wir dann das nächste Mal.

Dienstag, 13. März 2018

Schafzeit


Anlässlich des beginnenden Frühlings 

und dem bevorstehenden Osterfest, geht es derzeit um Schafe bei uns. Wer kümmert sich um sie und wie leben sie eigentlich? Da die Kinder große Freude am Auswendiglernen haben, üben wir ein ganz besonderes Gedicht über Schafe. Den Psalm 23 aus der Bibel. Hier geht es um einen Hirten der sich liebevoll um sein Schaf kümmert.

Seit Ende Februar können unsere großen Vorschüler einmal wöchentlich die Grundschule besuchen und freuen sich sehr auf das Vorschulprogramm. 

Wir sind dankbar über die gelungene Kooperation.





Mittwoch, 28. Februar 2018

Indianerleben


Menschen können sich auch mit Federn schmücken und warum das manche tun, dass konnten die Schwalben von den Indianer lernen. 

Im Wald ein Tippi bauen, auf Spurensuche gehen, Kleidung herstellen, Würstchen überm Feuer grillen, sich auf der großen „Büffeljagd“ oder bei Wettkämpfen austoben und noch viele andere Aktivitäten, all dies umfasste das Projekt im Februar. 


Das kleine Indianerfest war eines der Höhepunkte in dieser Zeit. Hierzu wurden Freunde aus aller Welt einladen, was den Schwalben ganz viel Spass bereitet hat und wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird. 

Sonntag, 4. Februar 2018

Fell - Federn- Feste



Das viele Tiere sich in der kalten Jahreszeit ein kuschliges Winterkleid zulegen, egal ob Fell oder Federn, oder das manche den kalten Temperaturen einfach entfliehen bzw. in Ihren Höhlen einen entspannten Winterschlaf halten, dass wissen unsere Schwalbenkinder. Aber was macht der Pinguin am Südpool oder der Goldfisch im Teich, wenn es so richtig kalt draußen ist? 
Viele Fragen die es spielerischen, musikalischen und kreativ umzusetzen gab und die viele Kinder zum staunen brachte, das war der Start ins Jahr 2018.

Auch die Vogelhochzeit Ende Januar, wurde von den Schwälbchen gefeiert. Tänzerisch und mit Instrumenten durften die Kinder das Fest mit gestalten. Bei diesem sorbischen Brauch bedanken sich die Vögel für die Winterfütterung während der kalten Monate mit kleinen süßen Leckereien.
Mit  Federn geht es auch  im Februar weiter, denn die Indianer sind im "Nest" zu Gast.